• Das Team
  • Die Praxis

Bild Osteoporose

Osteoporose kann jeden treffen!

Osteoporose ist eine Volkskrankheit an der weltweit viele Millionen Menschen erkrankt sind.

Da es sich bei dieser Erkrankung um einen "stillen Dieb" handelt, treten Symptome und Schmerzen erst auf, wenn der Knochen so schwach geworden ist, dass er bricht.

Zumeist treten die Knochenbrüche an der Wirbelsäule, Hüfte (Schenkelhals) oder am Handgelenk auf.

Da es bestimmte Risikofaktoren und moderne diagnostische Verfahren zur Früherkennung der Erkrankung gibt, ist es wichtig sein eigenes Erkrankungsrisiko zu ermitteln.

Hierbei soll Ihnen ein kleiner Fragebogen helfen:

Bild Fragezeichen

  1. Haben Sie einen eher zierlichen Körperbau und/oder sind Sie kaukasischer (Menschen mit weißer Hautfarbe) oder asiatischer Herkunft?
  2. Haben Sie ohne adäquates Trauma (Unfall) einen Wirbelkörper-, Hüft- oder Handgelenksbruch erlitten?
  3. Haben ihre Eltern einen Hüftbruch (Schenkelhalsbruch) erlitten?
  4. Sind Sie eine postmenopausale (nach Ausbleiben der Monatsblutung) Frau?
  5. Trat bei Ihnen die Menopause vor dem 45 Lebensjahr ein?
  6. Nehmen Sie Schilddrüsenhormone, Mittel gegen Epilepsie oder Cortison ein?
  7. Ist ihre Ernährung kalziumarm (wenig Milch und Milchprodukte)?
  8. Haben Sie wenig Bewegung?
  9. Rauchen Sie mehr als 10 Zigaretten pro Tag?
  10. Trinken Sie mehr als zwei Gläser Wein oder Bier pro Tag?
  11. Hat ihre Körpergröße abgenommen?
  12. Sind Sie in den letzten 12 Monaten mehr als einmal, ohne äußere Einwirkung, gestürzt?
  13. Leiden Sie an einer chronischen Entzündung des Darms, Bindegewebes oder der Gelenke?

Je öfter Sie eine Frage mit Ja beantwortet haben, desto größer ist ihr Osteoporose-Risiko. Sie sollten sich deshalb von einem auf die Osteoporose spezialisierten Arzt beraten lassen.

Mit einer Knochendichtemessung kann eine bestehende Minderung der Knochendichte erkannt und eine gezielte Vorbeugung oder Behandlung eingeleitet werden. Die von uns angewandte DXA-Methode zur Knochendichtemessung wird von den osteologischen Fachgesellschaften als "Methode der Wahl" oder "Goldstandard" empfohlen. Auf unserer Seite "Knochendichtemessung" wird das Verfahren vorgestellt.

Termine zur Knochendichtemessung können jederzeit vereinbart werden. Direkt nach der Messung wird Ihnen das Messergebnis und eine eventuell daraus resultierende Behandlung ausführlich erläutert.